Klimaschutz ist vor allem auch MINT Thema

Bei der MINT vernetzt Veranstaltung zum Herbstreport 2021 wurde insbesondere eins klar: Das Interesse an Klima- und Umweltschutz ist durch die Fridays-for-Future-Bewegung gerade bei Jugendlichen sehr gestiegen. Dennoch mangelt es weiterhin bei ebendiesen Jugendlichen am Interesse bzw. der Entscheidung für MINT Berufe. Doch das eine schließt das andere nicht aus, ganz im Gegenteil: Fast alle

Recap: #SpeakUp mit Anna-Lena Popkes

Über Anna-Lena Anna-Lena hat einen sehr spannenden Werdegang. Nach ihrem Studium der Cognitive Science (Bachelor) und Computer Science (Master) sowie Praktika an der Harvard Medical School und im Silicon Valley ging sie zunächst ans Microsoft Research Center in Cambridge und arbeitet derzeit als Machine Learning Engineer bei inovex, einem IT-Dienstleister. Mit ihr sprechen wir darüber

Interview mit Yashu Kapila

WIT: Hello, Yashu, please introduce yourself. Yashu: My name is Yashu Kapila. I am a QA enthusiast and also the CEO of an independent software testing and quality assurance company called BugRaptors. I belong to Firozpur, Punjab, India, also known as the city of martyrs. I completed my Bachelor’s degree from JDIMT (Jeevandeep Institute of

Recap: #SpeakUp mit Sonja Mayer

Sonja hat zunächst ein sozialwissenschaftliches Studium, diverse Praktika und Nebenjobs absolviert, bis sie schließlich den Einstieg in einer Tech-fokussierten Unternehmensberatung fand und dann als Head of Business Development in einem Münchner Tech-Startup namens OroraTech anfing. Die Produkte von OroraTech sollen Waldbrände erkennen können, bevor sie entstehen. Um das zu erreichen, wurden kleine Sateliten entwickelt, die

Was müssen wir von Politik und Wirtschaft fordern, damit diverse und nachhaltige Innovationen und Technologien möglich werden?

Lies auch: Teil 1 – Wie erreicht man, dass sich mehr Frauen für Technik interessieren? und Teil 2 – Wie macht man Innovationen und Technologien weiblicher? Für die notwendige kulturelle Weiterentwicklung und damit steigende Innovationskraft müssen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zusammen Chancengleichheit stärker fördern und moderne Rollenbilder aktiv vorleben. Ich als Frau kann Vorbild und

Wie macht man Innovationen und Technologien weiblicher?

Lies auch Teil 1: Wie erreicht man, dass sich mehr Frauen für Technik interessieren? Frauen in technischen Berufen sind nach wie vor in der Minderheit, dabei stecken in den MINT-Fächern viel Innvovationspotenzial und spannende Herausforderungen. Stereotype schränken unser Blickfeld ein. In vielen Bereichen, gerade auch bei den Innovationen. Das liegt vermutlich daran, dass Stereotype nicht

Wie erreicht man, dass sich mehr Frauen für Technik interessieren?

Programmieren war für mich immer eine Art Königsdisziplin. Entwickler und Informatiker waren aus meiner Sicht „Computer-Nerds“, die sich schon in jungen Jahren das Coden selbst beigebracht haben. Ich habe bewusst nicht gegendert, weil besagte IT-ler in meiner Vorstellung immer Männer waren. Erst durch die Development-Initiative von Microsoft „Skill Her“, die weiterführende Auseinandersetzung mit IT-Themen über

Wie Problemlösung funktionieren kann

Beim WeAreDevelopers Congress 2021 diskutierten Kriti Sharma (Gründerin von AI for Good, Forbes Magazin “30 under 30 – Technology List”) und Sir Tim Berners-Lee (Erfinder des World Wide Web) über die Art, wie (junge) Developer an Projekte herangehen können und welche Fragestellungen dabei helfen können, ein Problem zu lösen. Dabei ging es gar nicht mal

Recap: #SpeakUp with Aishwarya Ravindran

Aishwarya is the Head of Customer Success at Maltego Technologies. In her role, she and her team guide users across Fortune 500 companies and the worlds top law enforcement agencies with cyber security investigations used to identify threat actors involved in malware attacks, phishing attacks or drug/weapon trade through the Maltego link analysis tool. She

Recap: #SpeakUp mit Sonja Bunzeit

Sonja begeistert sich dafür, Unternehmen und Menschen zu zeigen, wie Technologie sinnvoll im Alltag eingesetzt werden kann. Mit StellDirVor beschäftigt sie sich mit dem Thema “Gesunde Digitalisierung”, d.h. wie können digitale Tools und Technologien  in der Pflege und im Gesundheitswesen eingesetzt werden, um den Menschen zu entlasten. Wir sprechen mit Sonja über Augmented Reality (AR)